Image
Image

Die Mühlenstadt Wegberg hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle neu zu besetzen:

Sachbearbeitung Straßen- Abwasser-, und Straßenbeleuchtungsangelegenheiten
(w/m/d)

Wesentliche Stelleninhalte:

  • Bearbeitung privater Einzelanträge auf Absenkung von Hochborden im Bereich von Überfahrten und Veranlassung der notwendigen Arbeiten durch den Bauhof bzw. durch Fremdfirmen sowie Weiterberechnung der Kosten
  • Überwachung der Straßenaufbrüche durch Versorgungsträger sowie Überwachung der Wiederherstellung von Bürgersteigen im Zusammenhang mit der Errichtung von Hochbauten
  • Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflicht (die Pflicht für den sicheren Zustand der Straßen, Wege, Anlagen und Einrichtungen zu sorgen) für die Stadt als Träger der Straßenbaulast
  • Kontrolle der versiegelten Flächen gem. den Angaben der Meldebogen bzw. der Einleiterlaubnis 
  • Prüfung von Anträgen zur Beseitigung von Niederschlagswasser, Beratung der Bürger
  • Verantwortliche Durchführung der Instandhaltungsmaßnahmen an Kanälen und Pumpstationen durch Fremdfirmen unter Inanspruchnahme des städt. Baubetriebshofs und Mitarbeitern der Kläranlage
  • Erteilung von Straßenaufbruchgenehmigungen
  • Fortschreibung des Straßenkatasters
  • Mitarbeit bei der Veranschlagung der voraussichtlichen Kosten für den Haushaltsplan, Mitwirkung beim Grunderwerb, Koordinierung der öffentl. Versorgungsträger, Stellung von Beihilfeanträgen, Aufstellung der Ausschreibungsunterlagen sowie Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten 

Anforderungsprofil:

  • staatlich geprüfter Techniker (Fachrichtung Tiefbau)
  • Gute Kenntnisse im Bereich Vergabewesen (VOB/A), der Vergabeordnung sowie im Bereich der HOAI und der Abrechnung von Baumaßnahmen
  • EDV-Kenntnisse, MS-Word Office
  • Verantwortungsbewusstsein, Ausdauer und Teamfähigkeit
  • sicheres Auftreten, Flexibilität sowie Kooperations- und Einsatzbereitschaft
  • Führerschein der Klasse B
  • Wünschenswert ist eine einschlägige Berufserfahrung 

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit der alternierenden Telearbeit
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Allgemeine Hinweise:

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle ; eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist zunächst im Rahmen einer längerfristigen Krankheitsvertretung auf der Grundlage des § 14 Abs.1 TzBfG befristet.
Eine mindestens zweijährige Befristung der Stelle wird in Aussicht gestellt.

Eine Vergütung erfolgt je nach persönlicher Voraussetzung bis zur Entgeltgruppe 9b TVöD.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne der Leiter des Fachbereiches Umwelt, Verkehr und Abwasser, Herr Gaspers unter der Tel. 02434/83-642.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung